Don`t lie to me – Ehrlichkeit in einer BDSM-Beziehung

Drei Eigenschaften sind essenziell im BDSM. Über Kommunikation und Vertrauen wird oft gesprochen. Nicht so oft wird über den dritten Punkt gesprochen: Ehrlichkeit.

Eine Selbstverständlichkeit, meinst du?

Nein, leider nicht.

Ich bin schuldig. Auch ich war manchmal nicht ehrlich. Ich habe in einer BDSM-Session nicht ums Aufhören gebeten, obwohl ich schon an der Grenze war oder leicht darüber hinaus. Ich habe kein Safeword gesagt, habe nicht kommuniziert, dass ich genug habe. Weil ich eine gute Sub sein wollte, weil ich meinte, dass ich das nicht tun dürfe als Sub. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anfänger, BDSM, Tipps, Unterwerfung | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Lockdown-Kink mit Zuschlag

Der Lockdown ist vorbei.

Was habt ihr getrieben? Eine neue Sprache gelernt? Oder wie man einen Videocall macht, ohne sich zu blamieren? Sport getrieben, bis euer Body aussieht wie der von Jason Momoa?

Ach, nichts davon?

Ich auch nicht.

Das, was ich getrieben habe, hat sehr viel mehr mit meinem Körper zu tun und mit Kink. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Leseprobe | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Bald in Hamburg – ein BDSM-Museum

Hey, cool, dachte ich, als ich das erste Mal las: BDSM-Museum. Nein, noch gibt es das nicht, aber bald. In Hamburg, klar. Aber Hamburg ist ja immer eine Reise wert, wie ich finde.

Da ich neugierig bin, habe ich gleich mal nachgefragt, um was es da geht und wie die Gründer sich das vorstellen.

Die Aussage „ich gründe ein Museum“ habe ich bisher nur von Sammlern gehört, deren Räume platzen vor Ausstellungsstücken. Dann habe ich von euch gehört – zwei Leute, Solea und Janus. Keine Sammlung im Keller. Oder doch?

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, ein Museum für BDSM zu gründen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, BDSM | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Mehr als eine Rezension

Meine liebe Kollegin Sarah Baines, Autorin von Paranormal und Dark Romance mit BDSM-Anteil, hat auf dem Blog ihrer Webseite eine Rezension von Hunters Liste verfasst, für die ich sehr dankbar bin. Wer jetzt denkt: Klar, die sind ja befreundet, immerhin hatten sie schon einen Stand zusammen auf der Leipziger Buchmesse – der hat mit einem Recht: Wir sind befreundet. Aber Sarah nimmt kein Blatt vor den Mund, oder sie schweigt lieber, als dass sie etwas schönredet, was ihr nicht gefällt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anfänger, BDSM, Schreiben | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

BDSM – Mode oder echtes Bedürfnis?

Beim Surfen im Netz bin ich auf den Satz einer Sex-Kolumnistin gestoßen: „BDSM und ich sind so etwas wie gute, alte Freunde. Eine Zeit lang fanden wir einander aufregend und verbrachten spannende Spiele-Abende zusammen. Dann ließ mein Interesse nach.“ (Link)

Hm. Geht das so? Ist das normal oder nicht? Ist das „echtes“ BDSM oder nicht?

Abgesehen davon, dass niemand weiß, was „echtes“ BDSM eigentlich ist, sind ‚wir‘ BDSM-Ausübende jedoch der Ansicht, dass es dabei nicht um eine Mode geht. Weder angeregt von SoG noch von andern Büchern (und dem anhaltenden Trend, jeden Helden dominant zu machen) sollte man beschließen, jetzt unbedingt dazugehören zu müssen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter BDSM | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare