BDSM für Anfänger – Eine Ferienwohnung für besondere Spiele

Im Rahmen meiner Reihe „BDSM für Anfänger“ habe ich ein weiteres Interview geführt. Dieses Mal mit dem Betreiber der Seite (und der Ferienwohnung) BDSM-Ferien.com, auf die ich wegen ihrer sehr geschmackvollen Webseite aufmerksam geworden bin. Lest nach, was ich gefragt und welche Antworten ich bekommen habe. Wer durchhält, wird am Ende belohnt …

Lieber Christian, sobald ich auf eure Seite kam, vergaß ich alle Witze über Ostfriesland. Statt zu lachen, begann ich beim Anblick der Bilder leise zu seufzen. Hach … da wäre ich jetzt auch gerne. Ich finde BDSM-Wohnungen toll, weil man dort mit allen möglichen Geräten spielen kann und zugleich Urlaubsfeeling hat, was immer zur Entspannung beiträgt.
Wie seid Ihr auf die Idee gekommen eine BDSM Ferienwohnung zu betreiben?
Oft fragen das uns auch unsere Feriengäste oder Bekannte. Wir haben in unserem Haus eine Einliegerwohnung, diese hatten wir zuerst fest vermietet. Bei den Besuchen unserer SM Stammtische in Aurich und Emden waren einige Leute, die zusammen mit uns überlegten, eine Wohnung zu gestalten. Aus den Plänen wurde allerdings aus verschiedenen Gründen nichts. Als unsere damalige Mieterin dann kündigte, beschlossen wir sehr kurzfristig, unsere Einliegerwohnung umzubauen und diese dann als BDSM Apartment(2012) zu vermieten und ab und an mal in den freien Zeiten selber zu nutzen. Wir renovierten die Einliegerwohnung und machten auch aus zwei kleinen Zimmern ein größeres. Wir schauten uns auch auf verschiedenen Webseiten der SM Möbel Hersteller um und suchten die passenden Möbel für unser Apartment aus. Die Wahl fiel auf einen Hersteller(Torsten), der selber ein SM Apartment in Düsseldorf betreibt. Nachdem wir uns sein Apartment angeschaut haben und seine Möbel vor Ort begutachtet haben, bekam Torsten den Auftrag, die Möbel direkt in unserer Wohnung zu installieren. Die Einrichtung und Installation der Ferienwohnung war im Nachhinein der einfache Teil, die Wohnung bekannt zu machen und eine passende Webseite bereitzustellen und nicht zu verachten die rechtlichen und steuerlichen Hintergründe sich anzueignen, der schwere Teil. Im ersten Jahr hatten wir sehr wenige Übernachtungen, wir blieben allerdings immer am Ball und haben uns und unseren Service stetig verbessert. Im Laufe der Jahre wurde unsere Wohnung immer bekannter und wir haben uns einen guten Ruf erarbeitet. Die Wohnung hatte im Jahr 2016 dann mittlerweile eine so hohe Auslastung, das wir beschlossen haben, der Wohnung ein eigenes Haus zu spendieren. Das Haus wurde schnell gefunden und auch ein Tischler in unserem Bekanntenkreis hat den Auftrag bekommen, die Möbel in der neuen Umgebung zu installieren. Die Gäste haben das neue Haus (seit Ende 2016) sehr gut angenommen und wir bekommen sehr positive Rückmeldungen.

Erzählt mir ein wenig, welche besonderen Geräte es bei euch in der Wohnung gibt.
Wir haben einiges an Geräten oder Möbeln in unserem Haus, wir fangen einfach mal bei den größeren Dingen an. Meist gibt es Andreaskreuze in SM Wohnungen, so auch in unserem Haus, wir haben ein schönes dunkles und an einigen Stellen gepolstertes Andreaskreuz. Dies Kreuz kann man allerdings auch waagerecht legen. Hinzu kommt ein Spankingbock, also eine Bank mit einer „Brücke“ drüber, dort kann der Partner bequem liegen und das Hinterteil für Spanking-Sessions präsentieren. Mit ein wenig Einfallsreichtum sind allerdings auch andere Szenarien möglich.
Unser massiver Sklavenstuhl hat Fesseln für den Hals, die Arme und Beine und bei Bedarf kann man an der Sitzfläche ein Teil herausnehmen und besseren Zugang zu bestimmten Bereichen ermöglicht zu bekommen.
Wir haben zwei „Käfige“, ein Käfig befindet sich unter der Fesselliege. Diese Fesselliege hat verstellbare Pranger und Ausschnitte im Kopf und Genitalbereich.
Zu guter Letzt haben wir einen Käfig unter unserem Fesselbett mit zwei verstellbaren Prangern.
Die Pranger am Bett befinden sich am Kopf- und am Fußteil und sind innerhalb des Bettes verschiebbar und auch höhenverstellbar.

Wir bieten dann noch einige zusätzliche Optionen wie die Fickmaschine Excite an, sehr schön kombinierbar mit dem Andreaskreuz oder auch dem Spankingbock 😉
Einen Sybian, der Sybian ist der Orgasmusgarant unter den Sexmaschinen.
„Der Sybian besteht aus einem sattelähnlichen Sitz, aus dessen Mitte eine Grundplatte mit einem optionalen Stab herausragt. Durch einen Elektromotor wird der Gummiaufsatz in Vibration versetzt; außerdem ist es möglich, zusätzlich angebrachtes Zubehör rotieren zu lassen. Vibration und Drehung sind separat regel- und abschaltbar. Als Zubehör können beispielsweise Dildos, Butt Plugs oder Noppen dienen. Die Grundplatte dient der Erregung der Schamlippen und des Kitzlers, der Stab wird in die Vagina eingeführt.“
Der Sybian ist sowohl auf dem Spankingbock, als auch auf dem Bett sehr gut nutzbar.
Das Vakuumbett ist nicht für Anfänger geeignet, unser Vakuumbett besteht aus einem zerlegten Rahmen und dem Bezug. Bei diesem Bett schaut aus Sicherheitsgründen allerdings der Kopf vollständig heraus.
Beim Vakuumbett sollte man einige Sicherheitshinweise beachten:
Neben den allgemeinen Risiken im Zusammenhang mit Bondagetechniken besteht zusätzlich das Risiko einer Asphyxie. Wir haben auf unserer Homepage die Sicherheitshinweise zusammengefasst.
Es gibt einfache Peitschen, Gerten und Paddle, Knebel, Wartenbergräder, Seile und Fesseln. Wandvibratoren mit Estim und auch ohne Estim. Estim Toys wie den Violet Wand mit dem Zubehör Power Tripper (Damit kannst du zur menschlichen Elektrode werden und deinen Partner verwöhnen) und ein Mystim Reizstromgerät.

Was denkt ihr, wäre eure Wohnung auch für blutige Anfänger geeignet?
Unsere Wohnung mit Ausnahme des Vakuumbetts ist auch für Anfänger geeignet, man sollte sich halt Zeit nehmen und nicht unbedingt alles auf einmal benutzen wollen.
Unser Haus ist zudem sehr wohnlich eingerichtet und SM steht nicht zwanghaft 24 Stunden im Vordergrund. Das Wohnzimmer ist bis auf 4 unscheinbaren Haken am Kamin völlig BDSM frei eingerichtet und man kann schön auf der Couch bei dem ein oder anderen Getränk relaxen

Ich stelle mir vor, dass eine solche Wohnung für alle eine Alternative darstellt, die nicht in der Öffentlichkeit spielen wollen. Zugleich habe ich in einem Club Aufpasser oder einfach jemanden, der hilft, wenn es nötig ist. Wie ist das bei euch? Gebt ihr eine Einweisung in die Gerätschaften? Helft ihr, wenn Hilfe gefragt ist?
Wir zeigen allen unseren Gäste die Gerätschaften und geben eine Einweisung, bei Fragen stehen wir immer mit Rat zur Seite.

Ein Anfänger steht vielleicht etwas verblüfft vor einem Käfig oder einer Spankingbank. Was antwortet ihr auf die Frage: „Was soll man denn damit machen?“
Wir würden erklären wozu das jeweilige Teil da ist und sagen, man kann das damit machen. Niemand soll etwas machen wozu er keine Lust hat oder keine Lust dran gewinnen kann. Ein Spankingbock muss nicht unbedingt zum Schlagen genutzt werden, es sind auch erotische Massagen möglich

Gerade als Neuling kommt oft das Thema Diskretion auf. Muss man sich hinter einer Maske verstecken, wenn man aus dem Auto steigt, um nicht von Nachbarn fotografiert zu werden?
Wir raten davon ab, in einer Maske anzureisen, da wir auch sehr viel wert auf Diskretion legen, für unser Impressum nutzen wir zum Beispiel unsere Büroadresse in Aurich.

Und wie steht es mit Geräuschen? Darf man denn auch mal so richtig laut werden, was zuhause meist nicht geht?
Die Fenster sollten geschlossen sein. Bei unserer Wohnung handelt es sich um ein freistehendes Haus. Es befinden sich keine weiteren Parteien mit in dem Haus.

Was ratet ihr Neulingen? Wie viel sollen sie vorplanen, was sollen sie mitbringen, wie können sie diese Wohnung am besten nutzen?
Unser Haus ist immer sehr gut ausgebucht, um einen echten Wunschtermin zu ergattern, sollte man schon frühzeitig planen.
Das Standartsortiment an Hand- Fußfesseln und Halsfesseln ist im Haus vorhanden, sowie einige Toys. Wie oben schon erwähnt, allerdings sind keine Dildos oder sonstige einführbare Erotiktoys vorhanden, da finden wir eigene Toys immer besser.
Aus Erfahrung wissen wir, dass eine Übernachtung als gut gemeintes Überraschungsgeschenk für den Partner nicht unbedingt optimal ist.

Wer besucht Eure Ferienwohnung?
An Gästen haben wir sehr unterschiedliche aus allen Schichten der Gesellschaft und scheinbar aus allen Teilen der Welt. Unsere weiteste Anreise ist aus Australien gekommen. Die haben allerdings eine BDSM Ferienwohnungsrundreise durch Europa gemacht 😉

Ich danke Christian für die ausführlichen Antworten!

Und jetzt kommt der Hammer: Für alle, die diesen Beitrag gelesen haben und sich nun wünschen, diese Wohnung auch einmal ausprobieren zu wollen, haben mir die Betreiber einen speziellen Rabattcode zur Verfügung gestellt. Ihr bekommt auf der Seite BDSM-Ferien.com einen Nachlass von 10 % für alle Buchungen im Zeitraum bis 31.08.2018. Dafür müsst ihr nur bei Buchung unter dem Button „Coupons“ den Code Navara01 eingeben, dann wird der Nachlass berechnet. Ist das nicht cool?
Ich wünsche allen, die das einmal ausprobieren wollen, viel Spaß!

Noch ein Hinweis: Es gibt viele Ferienwohnungen in Deutschland (und anderswo). Auf diese bin ich durch Zufall gestoßen, war selbst noch nicht dort (anderswo schon 😉 und möchte klarstellen, dass ich diese nur symbolisch gewählt habe. Das Interview soll als Anregung dienen, wie man BDSM ausleben kann, ohne gleich die Nachbarn gegen sich aufzuhetzen …


Foto: ©tolikm-depositphotos.com

Den Link kennzeichne ich hiermit als Werbung, auch wenn dieser Beitrag nicht in Auftrag gegeben wurde und ich keinerlei finanziellen Nutzen daraus ziehe und keine Gegenleistung, welcher Art auch immer, für diesen Artikel erhalte.

Über margauxnavara

Autorin von BDSM-Romanen und Kurzgeschichten.
Dieser Beitrag wurde unter Anfänger abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sag mir doch, was du dazu meinst:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.